Gerhard Barden

„Wir haben viele Parallelen gefunden“

 
Ich bin Frührentner und habe Schwierigkeiten mit der vielen Freizeit klarzukommen, meine zweite Frau ist gestorben. Als ich die Werbung von Retla e.V. im Fernsehen gesehen habe, habe ich mich gleich im Internet informiert und war beeindruckt: Alte, einsame Menschen während Corona unterstützen. Ich dachte, telefonieren kann man immer mal. Ich habe eine weibliche Gesprächspartnerin bekommen, sie fährt zwar viel herum, hat noch Kontakt zu ihren Kindern und Enkelkindern, fühlt sich aber einsam. Wir telefonieren, so oft wir wollen, inzwischen werden das fast immer 2,5 Stunden.

Meine Seniorin ist sehr intelligent und insofern ist kein Thema ausgeschlossen. Wir reden über Familie, Gesundheit, Leben, eher Privates, und haben viele Parallelen gefunden. Inzwischen hat sich eine Telefonfreundschaft entwickelt, wir duzen uns und sind auf einer Ebene. Sie bedauert die Entfernung zwischen uns, wir haben aber beschlossen, uns gegenseitig zu besuchen, wenn es möglich ist.

Die Tätigkeit als Telefonengel ist etwas Besonderes für mich. Ich möchte das nicht verlieren.

Gesprächspartner Gerhard Barden, 60 J., ehemaliger Straßenbahnfahrer aus Bremen, jetzt Lüdenscheid

zurück zu den > Stories