Seniorenheime und Pflegeeinrichtungen in Not (Symbolbild)

Seniorenheime und Pflegeeinrichtungen in Not

Die Hochwasserkatastrophe hat uns alle schockiert und hält uns noch immer in Atem. In vielen Orten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, aber auch in Sachsen und Bayern, stehen soziale Einrichtungen momentan vor riesigen Herausforderungen, manche stehen ganz einfach vor dem Nichts. Retla denkt dabei sofort auch an unsere älteren Mitbürger:innen. Gerade sie brauchen akut aktive Hilfe und konkrete Unterstützung. Jetzt. Wir sind schon im Gespräch mit Projektträgern und wollen den Menschen mit Spendenmitteln eine möglichst rasche Rückkehr in eine lebenswerte Normalität ermöglichen. Wir freuen uns sehr, wenn auch Sie uns dabei unterstützen können. Jeder Cent hilft!

> Jetzt Spenden

Zusammen schaffen wir es! Wir melden uns bald wieder bei Ihnen mit konkreten Ergebnisse unserer Bemühungen und werden Ihnen berichten, wo wir dank Ihrer Spende helfen konnten.

Wir danken im Namen der Flutopfer,

Ihr Retla-Team

Seniorenheime und Pflegeeinrichtungen in Not

Die Hochwasserkatastrophe hat uns alle schockiert und hält uns noch immer in Atem. In vielen Orten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, aber auch in Sachsen und Bayern, stehen soziale Einrichtungen momentan vor riesigen Herausforderungen, manche stehen ganz einfach vor dem Nichts. Retla denkt dabei sofort auch an unsere älteren Mitbürger:innen. Gerade sie brauchen akut aktive Hilfe und konkrete Unterstützung. Jetzt. Wir sind schon im Gespräch mit Projektträgern und wollen den Menschen mit Spendenmitteln eine möglichst rasche Rückkehr in eine lebenswerte Normalität ermöglichen. Wir freuen uns sehr, wenn auch Sie uns dabei unterstützen können. Jeder Cent hilft!

> Jetzt Spenden

Zusammen schaffen wir es! Wir melden uns bald wieder bei Ihnen mit konkreten Ergebnisse unserer Bemühungen und werden Ihnen berichten, wo wir dank Ihrer Spende helfen konnten.

Wir danken im Namen der Flutopfer,

Ihr Retla-Team

Seniorenheime und Pflegeeinrichtungen in Not (Symbolbild)
Retla_31_Herz_Fuer_Senioren

Was ist Retla?

Retla kann man auch rückwärts lesen. Aus einer neuen Perspektive. Wir wollen alten Menschen etwas zurückgeben. Leben, Sinn und Zuversicht. Eben das, was sie uns ihr ganzes Leben lang gegeben haben. Auch das Alter kann man mal anders betrachten: nämlich vorwärts gewandt. Ein neuer Lebensabschnitt, den es zu gestalten gilt. Welche Ideen können wir der Gesellschaft geben, damit sie fit für unsere Zukunft wird?

Retla e.V. ist ein Förderverein, der das Leben von älteren Menschen in unserer Gesellschaft verbessern will. Retla unterstützt und initiiert Projekte, die Senior:innen Lebensfreude schenken, und sucht nach neuen Wegen für ein solidarisches Miteinander. Damit wir diese Aufgabe erfüllen können, brauchen auch wir etwas: Ihre Unterstützung.

Was ist Retla?

Retla kann man auch rückwärts lesen. Aus einer neuen Perspektive. Wir wollen alten Menschen etwas zurückgeben. Leben, Sinn und Zuversicht. Eben das, was sie uns ihr ganzes Leben lang gegeben haben. Auch das Alter kann man mal anders betrachten: nämlich vorwärts gewandt. Ein neuer Lebensabschnitt, den es zu gestalten gilt. Welche Ideen können wir der Gesellschaft geben, damit sie fit für unsere Zukunft wird?

Retla e.V. ist ein Förderverein, der das Leben von älteren Menschen in unserer Gesellschaft verbessern will. Retla unterstützt und initiiert Projekte, die Senior:innen Lebensfreude schenken, und sucht nach neuen Wegen für ein solidarisches Miteinander. Damit wir diese Aufgabe erfüllen können, brauchen auch wir etwas: Ihre Unterstützung.

Retla_31_Herz_Fuer_Senioren
Illu_Retla-Verbundenbleiben

Verbunden bleiben in der Corona-Krise

Seit April 2020 können sich Senior:innen unter der Telefonnummer 089 / 189 100 26 (keine Zusatzgebühren!) bei den „Telefon-Engeln“ anmelden. Freiwillige Helfer, die Gespräche gegen die Einsamkeit führen, rufen dann zurück. Die Anmelde-Nummer ist von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr erreichbar.

Die Aktion richtet sich an alle älteren Menschen, deren Sozialleben durch die Corona-Krise eingeschränkt ist. Die Senior:innen können mit den Telefon-Engeln über alles sprechen, was sie bewegt. Ziel der Aktion ist, dass Telefon-Patenschaften entstehen, die auch über die Corona-Krise hinaus fortdauern können.

Wer noch als Telefon-Engel mitmachen will, kann sich per E-Mail anmelden unter:

telefonengel@retla.org

Verbunden bleiben in der Corona-Krise

Seit April 2020 können sich Seniorinnen und Senioren unter der Telefonnummer 089 / 189 100 26 (keine Zusatzgebühren!) bei den „Telefon-Engeln“ anmelden. Freiwillige Helfer, die Gespräche gegen die Einsamkeit führen, rufen dann zurück. Die Anmelde-Nummer ist von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr erreichbar.

Die Aktion richtet sich an alle älteren Menschen, deren Sozialleben durch die Corona-Krise eingeschränkt ist. Die Seniorinnen und Senioren können mit den Telefon-Engeln über alles sprechen, was sie bewegt. Ziel der Aktion ist, dass Telefon-Patenschaften entstehen, die auch über die Corona-Krise hinaus fortdauern können.

Wer noch als Telefon-Engel mitmachen will, kann sich per E-Mail anmelden unter:

telefonengel@retla.org

Illu_Retla-Verbundenbleiben
Illu_Retla-Newsletter

Retla-Newsletter bestellen

Ja, ich abonniere den kostenlosen Newsletter. In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Projekte und unserer Arbeit für ältere Menschen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

> zur Anmeldung

Michaela May | Schirmherrin bei Retla

Schirmherrin‭: ‬ Michaela May

»Es kann doch nicht‭ ‬sein‭, ‬dass zunehmend mehr Menschen im‭ ‬Alter vereinsamen‭, ‬da braucht es dringend‭ ‬ein Umdenken und‭ ‬einen aktiven Einsatz‭.‬«
Elmar Wepper | Schirmherr bei Retla

Schirmherr‭: ‬ Elmar Wepper

»Im Gegensatz zu früher hat man heute mit Beginn des Rentenalters noch zwanzig Jahre vor sich. Darauf sollte gesellschaftspolitisch reagiert werden. Ich vermisse das.‬«

Alter? Retla!

Warum wir das alles machen – unsere Schirmherren erzählen es in diesem Film.

Alter? Retla!

Warum wir das alles machen – unsere Schirmherren erzählen es in diesem Film.