Wir sehen das Alter aus einer neuen Perspektive.
 
Das Leben von alten Menschen in unserer Gesellschaft verbessern. Ideenreich gegen deren Einsamkeit aktiv sein. Menschen zusammenbringen und Wertschätzung für Senior:innen fördern.

 
> Jetzt spenden

Lebkuchenherz: Ein Herz für Senioren

Warum gibt’s Retla?

Retla e.V. ist ein Förderverein, der das Leben von älteren Menschen in unserer Gesellschaft verbessern will. Retla unterstützt und initiiert Projekte, die Senior:innen Lebensfreude schenken, und sucht nach neuen Wegen für ein solidarisches Miteinander. Was heißt denn nun Retla? Lesen Sie es rückwärts. Wir schauen eben aus einer neuen Perspektive auf das Alter. Weil wir alten Menschen etwas zurückgeben wollen: Leben, Sinn und Zuversicht. Eben das, was sie uns ihr ganzes Leben lang gegeben haben.
 
> zu über uns

Retla - Viele Senioren Rikscha

Da ist Bewegung drin!

Retla e.V. stößt eigene Initiativprojekte an, so wie z.B. »Singen gegen das Vergessen«, mit dem wir durch Singkreise für Demenzkranke Lebenslust und Selbstbewusstsein stärken. Aber wir unterstützen auch andere Initiativen. Einmal ist es der Treff von Jung und Alt, der durch den Verein »Freunde alter Menschen e.V.« gefördert wird, mal die Kulturbühne Spagat des Vereins HORIZONT e.V. mit ihrem Theaterstück »MARTHA«, mal Rikscha-Ausflüge mit »Radeln ohne Alter Deutschland e.V.« Und viele weitere sinnvolle Aktivitäten. Kontaktaufnahme mit uns lohnt sich!
 
> zu den Projekten

Schon mal mit einem Engel telefoniert?

Verbunden bleiben in der Corona-Krise: Aus diesem Gedanken heraus gründete Retla während der ersten Pandemiewelle das Projekt »Telefon-Engel – Gespräche gegen die Einsamkeit im Alter«. Älteren, einsamen Menschen werden Telefon-Partner:innen an die Seite gestellt, die regelmäßig mit ihnen in Kontakt treten. Bei schon mehr als 900 Menschen sorgen die Telefonpatenschaften für Verbundenheit, Wertschätzung und Lebensfreude. Machen auch Sie mit!

 
> zu den Telefon-Engel

Komm und sing mit!
Offene Singkreise im Community Kitchen

Singen macht den Weg frei für das persönliche Glück und schenkt Lebensfreude. Deshalb organisiert Retla schon seit 2021 Singkreise für Menschen mit und ohne Demenz. Nun auch im Community Kitchen in München-Neuperlach.

Der erste Singkreis hat dort im Mai bereits stattgefunden – und allen Teilnehmenden viel Glück und Lebensfreude beschert. Weitere Termine sind am 14.6., 12.7., 09.08., 13.09. jeweils um 14 Uhr geplant. Alle, die Lust auf gemeinsames Singen und Musizieren haben, sind ganz herzlich eingeladen!

> mehr

Einfach digital: Unterstützung für Senior:innen

Studierende helfen bei der Bedienung von Smartphone, Tablet oder Laptop.

Retla e.V. setzt sich ein für Lebensfreude im Alter. Deshalb haben wir im letzten Jahr ein Seniorenmenü im Community Kitchen in Neuperlach ins Leben gerufen. Hier können Menschen ab 60 Jahren für nur vier Euro eine leckere, gesunde Hauptspeise mit Salat, Getränk, Kaffee und Kuchen genießen sowie sich seit neuestem sogar Tipps für den Umgang mit den digitalen Medien holen.

> mehr

Michaela May | Schirmherrin bei Retla

»Es kann doch nicht‭ ‬sein‭, ‬dass zunehmend mehr Menschen im‭ ‬Alter vereinsamen‭, ‬da braucht es dringend‭ ‬ein Umdenken und‭ ‬einen aktiven Einsatz‭.‬«

Michaela May

Elmar Wepper | Schirmherr bei Retla

»Im Gegensatz zu früher hat man heute mit Beginn des Rentenalters noch zwanzig Jahre vor sich. Darauf sollte gesellschaftspolitisch reagiert werden. Ich vermisse das.‬«

Elmar Wepper

Servus, Elmar!
Wir trauern um unseren Schirmherren Elmar Wepper

Wir sind untröstlich: Am 31.10. verstarb unser beliebter Schirmherr, Schauspieler Elmar Wepper, unerwartet im Alter von 79 Jahren. »Irgendwann muss ein jeder heim, egal, wo des dann is«, sagte er einstmals. Elmar, wir hoffen, dass Du Dich da, wo Du jetzt bist, so richtig daheim fühlst.

> mehr

Illu_Retla-Newsletter

Retla-Newsletter bestellen

Ja, ich abonniere den kostenlosen Newsletter. In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Projekte und unserer Arbeit für ältere Menschen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

> zur Anmeldung

Werden Sie Mutmacher:in!

Ein Neustart mit über 60 Jahren, funktioniert das? Mit unserem Steckbrief Mutmacher:innen wollen wir Menschen vorstellen, die sich auf dieses Abenteuer eingelassen haben.

Möchten auch Sie Mutmacher:in werden oder kennen Sie jemanden in ihrem persönlichen Umfeld? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt:
christine.vonpreyss@retla.org

> Mutmacher:innen Fragebogen

Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek übernimmt die Schirmherrschaft für das Telefon-Engel-Projekt

Schon am 15.03.2023 hat Herr Holetschek eine Stunde lang Fragen an der Telefon-Engel-Hotline beantwortet und mit Senior:innen und Ehrenamtler:innen gesprochen. Holetschek betonte: »Es war eine angenehme und bewegende Stunde am Hilfstelefon und ich freue mich, einige der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Anruferinnen und Anrufer zumindest ein klein wenig kennengelernt zu haben.«

Sie möchten die Telefonengel unterstützen oder kennen einsame Senior:innen, die sich über einen Telefonpaten freuen würden?

> Dann klicken sie hier

Retla e.V.

Von-der-Tann-Straße 10
80539 München
T +49 (0)89 18 91 00 25
> info@retla.org

Spenden-Konto

Retla e.V.
Donner & Reuschel
IBAN: DE23 2003 0300 0011 2211 00
BIC / SWIFT: CHDBDEHHXXX

Bleiben Sie über Retla informiert:

> Newsletteranmeldung

folge RETLA auf facebook     folge RETLA auf Instagram     folge RETLA auf YouTube